Pressemitteilung vom 22. Juni 2016

Welcher Teamtyp bist du?

Die Frage, die sich jeder stellen muss, ist: Welche Rolle nehme ich in einer Gruppe ein?

Downloads:

Teilen via

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Aus dem Berufsleben ist die Teamfähigkeit nicht mehr wegzudenken. Der Stellenwert von Gruppenarbeit ist hoch und Mannschaftsaktivitäten in jedem Alter und sämtlichen Lebensbereichen gegenwärtig.

Sportverein, Lesezirkel, Arbeitsgruppen im Beruf oder beim gemeinsamen Referat in der Schule – nicht nur beim Rudern sitzen Menschen zusammen in einem Boot. Doch was braucht man, um gemeinsam Erfolge zu erzielen?

Wie funktioniert ein Team?

Viele verschiedene Faktoren sind von Bedeutung, um ein produktives Arbeitsumfeld in der Gruppe zu schaffen. Toleranz und ein rücksichtsvolles Miteinander, eine respektvolle Streitkultur und konstruktiver Umgang mit Rückschlägen sowie Motivation und Disziplin – ein bunter Mix an Eigenschaften, der die Basis für eine erfolgreiche Gruppenarbeit ist. Hier zeigt sich schnell, ob sich Dreamteam oder Alptraum-Gespann gefunden hat.

Denn Team ist nicht gleich Team – die Mischung macht’s. Zum Beispiel fördert ein guter Altersmix der Mitglieder Kreativität und Innovation. Auch Zufriedenheit und Motivation steigen in altersgemischten Teams. Dennoch ist die Mischung aus Wissen und Erfahrung jüngerer und älterer Mitarbeiter kein Garant für den Teamerfolg. Neben dem Abbau von Vorurteilen und einer wertschätzenden Führung, spielt die Auswahl der Teamtypen eine wichtige Rolle. Teamplayer, Wegbereiter, Beobachter oder Macher, die Kombination beeinflusst die Resultate.

Die Frage, die sich jeder stellen muss, ist: Welche Rolle nehme ich in einer Gruppe ein? Der Test im Anhang geht dieser Frage auf den Grund. Also los geht es: Welcher Teamtyp bist du?

Mehr Wissenswertes zu Teambildung und -arbeit, Alter, Alltag und Arbeitswelt gibt es in der Ausstellung „EY ALTER – Du kannst dich mal kennenlernen“ im Universum® Bremen zu entdecken oder im Newsblog

Die Ausstellung „EY ALTER – Du kannst dich mal kennenlernen“

Die interaktive Sonderausstellung „EY ALTER – Du kannst dich mal kennenlernen“ ist bis zum 31. August im Universum® Bremen zu sehen. Sie entstand auf Initiative und nach einer Idee des Mercedes-Benz Werkes Bremen und wurde in Kooperation mit dem Universum® Bremen als Veranstalter und der Jacobs University als wissenschaftlichem Partner konzipiert. Die Ausstellung ist Teil der Demografie-Initiative „Y.E.S. – Young and Experienced together Successful“, die einen Kulturwandel im Unternehmen anstoßen und die Zusammenarbeit von jungen und erfahrenen Mitarbeitern in der Pkw-Produktion fördern soll. Mit dem Themenservice möchten die Projektverantwortlichen die Inhalte der Ausstellung einem breiten Publikum zugänglich machen und zur Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex Alter, Alltag und Arbeitswelt anregen.

Mehr Informationen unter:
www.eyalter.com
www.facebook.com/EYALTERofficial
twitter.com/EYALTERofficial
www.universum-bremen.de