„JUNG oder ALT?“ beim Tagesspiegel-Fachforum Gesundheit

„Altern ist eine Frage der Einstellung“ - „Gesundheit im Alter“ lautete das Thema des Fachforums Gesundheit, zu dem der Tagesspiegel Ende September in Berlin eingeladen hatte. Fachleute und Interessierte diskutierten dabei verschiedene Ansätze für ein langes und möglichst gesundes Leben. EY ALTER steuerte gleich in mehrfacher Hinsicht einen Beitrag bei.

Wer am Ende der Veranstaltung die Diskussion in der Rotunde des Tagesspiegel-Gebäudes fortführen oder das Gespräch mit anderen Teilnehmenden fortsetzen wollte, musste sich entscheiden: Gehe ich durch den Eingang „Jung“ oder doch eher durch „Alt“? Das mobile EY ALTER-Tor stellte die Anwesenden hier vor die Wahl. Gleiches erfahren die Besucherinnen und Besucher bei EY ALTER: Auch hier müssen sie sich zwischen dem Jung- oder Alt-Eingang entscheiden, um im Anschluss durch den Tunnel der Vorurteile in die Ausstellung zu gelangen.

Der Vortrag von Professor Dr. Sven Voelpel, Dozent an der Jacobs University Bremen, dürfte die Entscheidung des einen oder anderen Besuchers des Fachforums an diesem Tag beeinflusst haben. Der Altersforscher war an der Gestaltung von EY ALTER beteiligt und einer der Input-Geber der Veranstaltung. Voelpel ist überzeugt: „Gesund altern ist auch eine Frage der Einstellung“. Den Anwesenden stellte er gleich mehrere Hebel vor, über die sich der Prozess des Alterns zumindest in Teilen beeinflussen lässt: Die Bandbreite reicht hier unter anderem von der richtigen Ernährung über körperliche Aktivität und soziale Teilhabe bis hin zur richtigen Einstellung – allesamt Faktoren, die einen erheblichen Einfluss darauf haben, wie schnell wir altern. Dass Altern automatisch auch mit Abbau und Rückschritten einhergeht, lässt Sven Voelpel nicht gelten. Er richtet den Blick vielmehr auf die Potenziale, die sich gerade auch in diesem Lebensabschnitt eröffnen.

Die Erkenntnisse aus seiner langjährigen Forschung sind auch in die Konzeption von EY ALTER eingeflossen. Die Ausstellung bietet zahlreiche Anregungen und Hintergrundinformationen für ein aktives Altern.

Wer den Vortrag von Professor Voelpel beim Tagesspiegel-Gesundheitsforum verpasst hat, kann den Altersforscher hier bei einem Auftritt in der NDR-Sendung „3nach9“ am 29. September erleben.