Pressemitteilung vom 18. November 2015

Im zweiten Anlauf zum Glück

Talkabend im Universum® mit Menschen, die ihrem Berufsleben einen neuen Sinn gaben

Downloads:

Teilen via

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Mit einem klaren Traumberuf vor Augen schließen viele junge Menschen ihre Schullaufbahn ab. Doch was tun, wenn äußere Umstände den erträumten Lebensweg verhindern oder sich im Nachhinein eine ganz andere Aufgabe als Wunschberuf entpuppt? Bei ihrem sechsten „Talkabend im Universum®“ am 27. November um 19 Uhr spricht die Bremer Moderatorin Nicole Kahrs mit ihren Gästen darüber, wie es ihnen im zweiten Anlauf gelang, ihr Arbeitsleben erfüllend und sinnstiftend umzugestalten.

So erzählen beispielsweise Christina und Frank Faß, wie sie trotz zahlreicher Hürden ihren Traum vom ersten Wolfcenter Deutschlands verwirklichten, und Anita Freitag-Meyer berichtet davon, wie sie als älteste Tochter einer Keksdynastie erst nach einer Findungsphase dazu bereit war, die für sie vorgesehene Unternehmensnachfolge ihres Vaters anzutreten. Außerdem schildert die Afghanin Laila Noor eindrücklich, wie sie als junge Frau aus ihrer Heimat flüchtete und nun von Deutschland aus versucht, die Bildungschancen für Kinder in Afghanistan zu verbessern. Der Eintritt zum Talkabend beträgt 5 Euro inklusive eines vorherigen Besuchs der aktuellen Sonderausstellung „EY ALTER“ zwischen 18 und 19 Uhr.

Die ersten Talkgäste des Abends, Christina und Frank Faß, entführen die Zuhörer auf eine Urlaubsreise mit dem Wohnmobil durch Kanada, wo sie auf neun freilebende Wölfe stoßen. Das Paar ist von diesen Begegnungen so fasziniert, dass sich ihr gesamtes Leben und Arbeiten in den nächsten Jahren darüber verändert. Nach fünfjähriger Planungszeit mit unendlich vielen Höhen und Tiefen gelingt ihnen etwas, was viele nicht für möglich gehalten haben: Sie eröffnen das erste deutsche Wolfcenter und betreiben so intensive Aufklärungsarbeit, um ein friedliches Zusammenleben von Menschen und freien Wölfen in Deutschland wieder zu ermöglichen.

Geboren als älteste Tochter einer Keksdynastie, schien der Berufsweg des zweiten Talkgastes, Anita Freitag-Meyer, schon in Kindheitstagen vorgezeichnet. Sie sollte in dritter Generation die Nachfolge ihres Vaters als Unternehmensoberhaupt antreten. Mit 20 Jahren bricht Anita Freitag-Meyer noch kurz aus diesem festzementierten Plan aus und probiert sich in anderen Welten. Doch dabei entdeckt sie ihr Unternehmer-Gen: die Freude am Entscheiden und Gestalten. Heute steht sie an der Spitze des Unternehmens mit 350 Mitarbeitern und 60 Millionen Euro Jahresumsatz. Die große Unterstützung ihres Vaters und die Bereitschaft beider Generationen voneinander zu lernen, waren wichtige Faktoren bei der Unternehmensübernahme. Der dritte Talkgast, Laila Noor, wurde Ende der 1940er Jahre als Tochter des letzten frei gewählten Bürgermeisters von Kabul geboren. Afghanistan war damals ein hochmodernes Land, in dem auch Frauen in beruflich verantwortlichen Positionen arbeiteten.

Doch mit 30 Jahren flüchtete Laila Noor nach der Ermordung ihres Vaters und Bruders mit ihrem Mann und Kindern nach Deutschland. Hier beginnt sie, Vorträge über die ehemalige Schönheit Afghanistans zu halten und Mode aus den Stoffen ihrer Heimat zu kreieren. Die Resonanz ist groß und mit den Erlösen ihrer besonderen Mode beginnt sie mit dem Aufbau von Schulen in Afghanistan. Obwohl die Angst immer mitreist, setzt sie sich unermüdlich vor Ort für ihr Land ein und erhielt für ihre hochwirksamen Aktivitäten unter anderem das Bundesverdienstkreuz.

Für die musikalische Begleitung sorgt in Kooperation mit „Songs & Whispers“ die Folk-Band „Echo Bloom“ aus New York City.

Termin: Der sechste „Talkabend im Universum®“ findet am 27. November von 19 Uhr bis 21.30 Uhr im Universum® statt.

Der Eintritt beträgt 5 Euro inklusive vorheriger Erkundung der Sonderausstellung „EY ALTER“ zwischen 18 und 19 Uhr. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Nächster Talkabend am Freitag, 22.01.2016, ab 19.00 Uhr

Weitere Presseinformationen und Bildmaterial:
Svenja Peschke Universum Managementges. mbH, Wiener Straße 1a, 28359 Bremen Tel.: (0421) 33 46-115, Fax: (0421) 33 46-109, E-Mail: s.peschke@universum-bremen.de