Pressemitteilung vom 29. Oktober 2018

EY ALTER kürt Gewinner

Vom 15. bis 21. Oktober fand in der Erlebnisausstellung EY ALTER im Gasometer Berlin ein HandwerkerContest statt. Handwerker-Teams aus Berlin und Umgebung maßen sich beim Team-Wettbewerb an den 20 Mitmachstationen und stellten ihre Fähigkeiten unter Beweis. Nun steht die Mannschaft mit dem höchsten Teamscore und somit der Gewinner fest.

Downloads:

Teilen via

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Ein etwas anderer Ausstellungsbesuch, wertvolle Erkenntnisse über das eigene Team sowie im besten Fall ein Event im Wert von 500 Euro – für die Teilnehmenden des HandwerkerContests von EY ALTER hat sich der Besuch der Ausstellung mehr als gelohnt. Alle Mannschaften konnten gute Ergebnisse an den 20 Mitmachstationen erzielen, sodass das Resultat schlussendlich denkbar knapp ausfiel. Mit einem durchschnittlichen Teamscore von 82,3 Punkten war die Mannschaft von Becker Stahlbau Berlin ihrer Konkurrenz einen kleinen, aber entscheidenden, Schritt voraus. Platz 2 belegten die Handwerkerinnen und Handwerker von Toms Dach mit einem Score von nur 3,3 Prozentpunkten weniger. „Wir haben natürlich gehofft, den Contest zu gewinnen, aber wirklich nicht damit gerechnet. Daher freuen wir uns auch umso mehr“, sagt Sylvia Becker, Geschäftsführerin der Becker Stahlbau Berlin GmbH. Sie hat in der Zeitung von dem Contest gelesen und ihr altersgemischtes Team kurzerhand angemeldet. „Es hat allen Kollegen wirklich viel Spaß gemacht“, verrät Becker. „Und wir konnten an den einzelnen Stationen teilweise erstaunliche Erkenntnisse mitnehmen.“ So hat die Chefin selbst sich an der Station Team-Generator, bei der durch unvorhergesehene Ereignisse kurzfristig ein neues Team zusammengestellt werden muss, anfangs schwergetan. „Bei der Gleichgewichtsübung konnte ich hingegen punkten“, lacht Sylvia Becker.

Wettkampf auf mehreren Ebenen

Der Wettkampf schien nicht nur gegen die anderen Teams stattzufinden, sondern auch den Ehrgeiz in der eigenen Gruppe anzuheizen. So ließ es sich beim zweitplatzierten Team von Toms Dach aus Berlin-Tempelhof beobachten: 10 von 10 Punkten hatte Angestellter Maurice Viellechner an der Station Handkraft erzielt. Das konnte sein Chef Sven Tomaschke natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Er trat zum zweiten Versuch an und auch er konnte seine Punktzahl verbessern. Tomaschke begrüßte die Konkurrenzsituation, denn immerhin zählt am Ende die Gesamtleistung und da kommt es auf jeden im Team an. Die meisten Mitarbeiter von Toms Dach kennen den EUREF-Campus und den Gasometer aus der Nachbarschaft. Einige waren sogar aktiv dabei, als am Gasometer ein Falkenkasten angebracht wurde. „Über die Verbindung zum EUREF-Campus haben wir von dem Contest erfahren und nicht lange überlegt“, sagt Sven Tomaschke. „Das ist zum einen ein tolles Event für das Team. Darüber hinaus finde ich es einfach mal gut, dass jeder sieht, wo er steht, und so mehr über seine Potenziale erfährt.“
Und die scheinen sehr vielfältig zu sein. Von 17 bis 55 Jahren reicht die Altersspanne des Teams. Bei der Handkraftmessung, aber auch an der Entspannungs-Station Mindball oder beim Hochsprung können sich die Ergebnisse sehen lassen. Man ist jünger als man glaubt“, sagt der 33-jährige Maurice Viellechner. Am Ende galt für das Team von Toms Dach der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles.

Zur Ausstellung:

Mitmachen ist angesagt bei der interaktiven Demografie-Ausstellung EY ALTER, die noch bis zum 19. Januar 2019 auf dem EUREF-Campus im Gasometer Schöneberg zu Gast ist. Die Ausstellung lädt ein, das Alter neu zu erleben und das riesige Potenzial aus Jung und Erfahren neu zu entdecken. An insgesamt 20 Mitmachstationen können Besucherinnen und Besucher ihre Potenziale ausloten. Das reicht von der Reaktionsfähigkeit bis zur Lebenserfahrung, von der Wahrnehmung bis zur geistigen Denkfähigkeit. Die Ausstellungsmacher setzen auf das Prinzip der Beteiligung und Selbsterfahrung, um das Thema „Chancen im demografischen Wandel“ so erlebbar zu machen. EY ALTER ist eine Ausstellung, die auf Initiative und nach Ideen von Mercedes-Benz entstand. Sie ist Teil der Demografie-Initiative „YES – Young and Experienced together Successful“, die einen Kulturwandel im Unternehmen anstößt. Realisiert wurde die Ausstellung unter wissenschaftlicher Begleitung der Jacobs University in Bremen.

Weitere Informationen: www.eyalter.com

Pressekontakt:

Tim Wohlfarth
+49 30 27018864
presse@eyalter.com