Pressemitteilung vom 1. September 2016

EY ALTER geht von Bremen nach Stuttgart

Nach 10 Monaten mit vielen begeisterten Besuchern verabschiedet sich EY ALTER aus dem Universum®

Downloads:

Teilen via

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Nach 10 Monaten Laufzeit mit vielen begeisterten Besuchern verabschiedet sich die erfolgreiche Sonderausstellung EY ALTER – Du kannst dich mal kennenlernen aus dem Universum® Bremen. „Mit dem besonderen Thema dieser Sonderausstellung und einem umfangreichen Begleitprogramm für jede Altersstufe konnten wir allen Besuchern interessante neue Blickwinkel auf den demografischen Wandel eröffnen,“ freut sich Geschäftsführer Dr. Herbert Münder. Besonders die Stationen zur Erkundung des eigenen Potenzials kamen gut beim Publikum an.

Auf das vom Mercedes-Benz Werk Bremen initiierte Projekt zur Fragestellung, wie Jung und Alt künftig zusammenarbeiten können, sprangen weitere Partner auf: die IG Metall Küste und Nordmetall. Die Jacobs University Bremen begleitete die Ausstellungskonzeption wissenschaftlich. Als Netzwerkpartner kamen die Arbeitnehmerkammer Bremen, die Handelskammer Bremen und die Handwerkskammer Bremen, die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, der Industrie-Club Bremen e.V., das DemografieNetzwerk Nordwest, i2b und WDN – WISE Demografie Netzwerk hinzu. Sie unterstützten u.a. mit eigenen Veranstaltungen das Begleitprogramm.

„Für Mercedes-Benz ist die Ausstellung ein voller Erfolg. Es ist klasse, dass wir hier die Initialzündung für eine positive und praxisnahe Auseinandersetzung mit den Chancen des demografischen Wandels setzen konnten und die Ausstellung jetzt nach Stuttgart ins Mercedes-Benz Museum geht“, so Projektleiterin Sylvia Hütte-Ritterbusch. EY ALTER wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Human Resources Excellence Award 2015. Sowohl in der Kategorie „Chancengleichheit im Beruf“ als auch in der begehrten Sonderkategorie „HR Innovation des Jahres“ belegte EY ALTER den ersten Platz.

Auch wenn die Ausstellung für zwei Monate ihre Tore schließt, auf dem Blog EY ALTER finden Interessierte regelmäßig neue Beiträge und wegweisende Best Practice Beispiele zum Thema „Jung & Erfahren – Teams von morgen“:
www.eyalter.com